Der Hamburger Grünflächenfraß in Bildern

Januar 2015: Kahlschlag ohne Artenschutzprüfung Beim Farenland, Farmsen-Berne (12 Bilder)

Eine über 5000 qm große Grünfläche wurde im Januar 2015 in der Straße Beim Farenland in Farmsen-Berne kahlgeschlagen. Betroffene Anwohner kritisieren "ein viel zu großes, baurechtswidriges Bauvorhaben, welches das Bezirksamt Wandsbek zwei Investoren mit fragwürdigen Mitteln ermöglicht hat" ebenso wie "den rücksichtslosen Umgang mit Nachbarn und Natur sowie (...) das Versagen von Kontrollen in der Verwaltung." Die gesamte Natur sei "ohne die erforderlichen Untersuchungen und Schutzerwägungen zerstört und der Charakter des Gebiets gravierend beeinträchtigt" worden, so die Kritik.

Die Bilder zeigen das Gelände vor und nach dem Einsatz des Räumgeräts zur "Vegetationsbereinigung".

<< Zurück zur vorherigen Seite

Diese Seite teilen!    Twitter  G+  

Sie haben Bilder von einem Gebiet, das hier noch nicht aufgeführt ist? Senden Sie Ihre Fotos an:
ein-bild-sagt-mehr@gmx.de

Neueste Beiträge:

Schlagwörter:

Alster Alsterdorf Alsterdorf 22 Alsterdorf 42 Alsterlauf Artenschutz Artenschutzprüfung Bahngärten Barmbek-Nord 42 Baumfällung Baumfällungen Beim Farenland Berner Heerweg Brauhaus Brutvögel Bäume Deelböge Eppendorf Farmsen-Berne Fuhlsbüttel Fällung Garten Gartenbauverein Gleisdreieck Groß Borstel 25 Grünflächenfraß Grünfraß Hamburg Heimann-Stift Heuorts Land Hohe Liedt Kahlschlag Kastanien Kleingärten Langenhorn Langenhorn 13 Langenhorn 22 Nachpflanzung Nachverdichtung Natur Naturschutz Naturzerstörung Obstinsel Ochsenzoll Paragraph 246 Parzellen Quantum Raubbau Rodung Räumung Rümkerstraße Straßenbäume Tangstedter Landstraße Tarpenbek Tarpenbek Greens Tre Castagne Vernichtung Wald Waldquartier Wandsbek Wildnis Winterhude 22 Winterhude 42 WsE Zerstörung

Alle Beiträge: